Senkrechtmarkise Vertical S4110

Produktbeschreibung

stobag_vertical_s4110
stobag_vertical_s4110
stobag_vertical_s4110
stobag_vertical_s4110

Ideal für Nischen - Senkrechtmarkise mit offener Bauweise 

Die Vertical S4110 repräsentiert die klassische Senkrechtmarkise. Als einfachste Ausführung der Vertikalmarkisen wird sie ohne Schutzkasten geliefert. Die seitlichen Führungen erfolgen wahlweise mit Drahtseilführungen in Inox-Qualität, mit Stangenführungen aus Chromstahl oder mit Führungsschienen aus Aluminium. Die schlanke Bauweise der Vertical verbunden mit technischen Raffinessen erlaubt den Einbau in fast jede Bausituation. Die Vertical-Light ist eine Variante mit zwei Kastenformen. Eine elegante runde Form oder eine moderne eckige Form stehen zur Auswahl. Der Schutzkasten wird durch die Führungsschienen gehalten und ist somit selbsttragend. Die Montage ist in die Leibung sowie vorgesetzt auf die Fassade möglich.

Wählen Sie aus über 380 Tuch-Designs und tausenden von Farbkombinationen. Je nach Modell und gewünschtem Komfort erfolgt der Antrieb entweder manuell per Handkurbel oder durch einen Motor, welcher sich optional auch ganz bequem via Fernbedienung oder Sonnen-/Windmelder steuern lässt.

Die wichtigsten Vorteile

  • Filigranes System für den Einsatz vor Glasfronten
    oder überdachten Terrassen ( S4110 )
  • Wahlweise runder oder eckiger, selbsttragender Schutzkasten
    ( VS4300 )
  • Montagemöglichkeit an die Wand, unter die Decke ( S4110 )
    oder in die Leibung
  • Verschiedene Führungssysteme: Drahtseil, Stangen
    oder Aluminiumprofil
  • Manuelle Bedienung durch die Wand möglich mittels
    Getriebe-Gelenkplatte
  • Kopplungsmöglichkeit von max. 3 Anlagen

VERTICAL S4110

Kombilager 100 x 100 mm aus Alu-Gusslegierung (bestens geeignet für Montage in Hohlsturz) als Montagehalter für die Tuchwelle, mit Schlitzlöchern für die Befestigung an die Wand, Decke oder in die Leibung. Der Standardantrieb erfolgt manuell mittels Kegelradgetriebe (Untersetzung 3.5:1) mit Ring und aushengbarer Kurbel mit Haken. Verstellring zur stufenlosen Getriebepositionierung. Tuchwelle ø 70 mm aus sendzimir verzinktem Stahl mit Nut zur Aufnahme des Markisentuches. PVC-Lagerschale für das Einhängen der Tuchwelle von vorne. Das Alu-Strangpress-Fallprofil 33 x 40 mm ist mit einer Nut zur Tuchbefestigung und mit einem Flachstahl als zusätzliches Gewicht ausgerüstet. Seitliche Führungszapfen aus Kunststoff. Alle Aluminiumprofile sowie die Alu-Gussteile sind pulverbeschichtet. Bespannung mit Markisentuch aus Polyester, PVC oder Acryl aus der STOBAG Collection.

S4110/1 Seilführungen
Drahtseilführungen aus 3 mm INOX-Stahlseil mit angepressten Gewinde-Endstücken oben und unten. Befestigt am Kombilager oben und mit Befestigungshaltern aus ALU-Gusslegierung für Leibungs- oder vorgesetzte Fassadenmontage unten. Bodenhalter für Montage auf Brüstung oder Fensterbank erhältlich.

S4110/2 Stangenführungen
Stangenführungen aus Chromstahl 8 mm mit Gewinde-Endstücken oben und unten. Befestigt am Kombilager oben und mit Befestigungshaltern aus ALU-Gusslegierung für Leibungs- oder vorgesetzte Fassadenmontage unten. Bodenhalter für Montage auf Brüstung oder Fensterbank erhältlich.

S4110/3 Führungsschienen
Führungsschienen 35 x 30 mm aus Alu-Strangpressprofilen mit Abschlussdeckeln aus Alu-Gusslegierung oben und unten. Leibungsmontage als Direktverschraubung durch Bohrlöcher in den Führungsschienen, Fassadenmontage mit den entsprechenden Befestigungshaltern aus ALU-Gusslegierung.


Optionen

Getriebevarianten
– Schneckengetriebe (4:1) mit Endanschlag, Durchführung mit Gelenkplatte (Öffnungswinkel 45° – 90°), Verbindung Knickkurbel zu Getriebe mit starem, formschlüssigem, verzinktem Stahl
– Schneckengetriebe (4:1) mit Endanschlag, mit Ring und aushängbarer Markisen-Kurbel mit Haken
– Schneckengetriebe (4:1) mit Endanschlag, mit Kurbelkupplung und aushängbarer Knickkurbel mit Kurbeltrichter

Elektroantrieb
Mit mechanischem Endschalter: Rohrmotor, 230 VAC, 50 Hz oder 120 VAC, 60 Hz (länderspezifisch) mit elektromechanischer Bremse und mechanisch einstellbaren Endlagen-Abschaltung. Thermoschutz, Schutzart IP54 (Spritzwasser), mit 50 – 150 cm Anschlusskabel.

Mit elektronischem Endschalter: Rohrmotor, 230 VAC, 50 Hz oder 120 VAC, 60 Hz (länderspezifisch) mit elektromechanischer Bremse und elektronischer Endlagen-Abschaltung. Thermoschutz, Schutzart IP54 (Spritzwasser), mit 50 – 150 cm Anschlusskabel.

Funkmotor mit elektronischem Endschalter: Rohrmotor, 230 VAC, 50 Hz oder 120 VAC, 60 Hz (länderspezifisch) mit elektromechanischer Bremse und elektronischer Endlagen-Abschaltung. Integrierter Funkempfänger, Thermoschutz, Schutzart IP54 (Spritzwasser), mit 50 – 150 cm Anschlusskabel.