Glasdachsystem Terrado GP5200

Produktbeschreibung

stobag_glasdachsystem_terrado_gp5200
stobag_glasdachsystem_terrado_gp5200
stobag_glasdachsystem_terrado_gp5200
stobag_glasdachsystem_terrado_gp5200

Das Allwetterdach mit oder ohne Beschattung

Ganz egal, ob die Sonne scheint oder der Regen niederprasselt. Mit dem Stobag Glasdachsystem Terrado sind Sie für jedes Wetter bestens gerüstet. Die robuste und pulverbeschichtete Aluminiumkonstruktion mit integriertem Verbundsicherheitsglas (VSG) bildet die Basis des Terrado Glasdachsystems. Erweitert mit einer Dachbeschattung, Seitenverglasungen oder anderen Stobag Komfortoptionen, lässt sich das vielseitige Terrado System individuell herstellen und aufbauen.

Die wichtigsten Vorteile

  • Schutz vor Sonne und Regen – dank Glasdach auch
    gegen Schnee
  • Gartenmöbel sind geschützt und bleiben trocken
  • Querbalkenanordnung ganz vorne oder zurückversetzt möglich
  • Integrierter Wasserablauf
  • Einstellbare Dachneigung 2 ° bis 25 °
  • Dimmbare LED-Beleuchtung
  • Seiten- / Frontbeschattung

TERRADO GP5200 / GP5210

Glasdachsystem als selbsttragende Konstruktion, welche mit einem Wandanschlussprofil und einer Pfosten-Riegelkonstruktion befestigt und mit VSG 8 mm, VSG 10 mm Verbundsicherheitsglas verglast wird. Die Konstruktion aus stranggepressten Aluminium-Systemprofilen ist für die Wand- und Deckenmontage bestimmt. Das Wandanschlussprofil ermöglicht die Aufnahme der Längsbalkenprofile sowie der Abdichtungsprofile für die Verglasung. Der Längsbalken mit Auflagesteg für das VSG 8 mm, VSG 10 mm Glas und Profilnute für die Aufnahme der Glasleiste bildet die Dachkonstruktion. Glasauflage und Glasleiste werden zur Abdichtung mit einem Gummiprofil versehen. Oben wird der Längsbalken mit einer Klemmtechnik am Wandanschlussprofil montiert. Unten bilden die Wasserkanal-Halterungen den Abschluss der Längsbalken und dienen zugleich als Einhängeflansche für die Aufnahme des Wasserkanals. Der Querbalken ist zurückversetzt angebracht und dient zur Aufnahme der Stützenprofile, welche am Boden befestigt werden. Ab bestimmten Grössen werden die Stützen mit einer Eckverstärkung mit 45°-Winkel versehen.

Merkmal GP5200 / GP5210
Der Querbalken ist zurückversetzt angebracht und der Wasserkanal wird zu vorderst am Längsbalken befestigt.


Optionen

Beschattung GP500
Aussenliegende Beschattungsmarkise mit Motorantrieb. Bespannung mit Standard Markisentuch aus Acryl, ca. 300 g/m2. Die optionale Beschattung wird mittels Haltersystem auf die Längsbalken befestigt. Das Längsbalkenprofil dient zur Aufnahme der benötigten Gasfederelemente, welche für eine optimale Tuchspannung sorgen. Ein- und Ausfahren der Markise mit Wechselstrom-Rohrmotor 230 V / 50 Hz mit Friktionsbremse und elektronischer Endlagen-Abschaltung, Thermoschutz. Schutzart IP54 (Spritzwasser), mit 150 cm 4-poligem Anschlusskabel.

Beleuchtung
Die Einbau-Lampenschiene wird in den Längsbalken eingeschoben. Leuchtkörperabstand 75 cm. LED-Netzeinheit 230 V / 24 V, Schienen, LED-Leuchten etc.

Elektroantrieb
Motorantrieb E Funk